Abbruch von drei Häusern im Jahr 1960. Foto: Museen Muttenz, CC BY-SA 4.0, o.J.
gleicher Blickwinkel 2021
Foto: Hanspeter Meier
Übersichtsplan Sektion A, 1918, mit heutigen Hausnummern
Bauverwaltung Muttenz
Wohnhaus Hauptstrasse (heute Nr. 66)
Foto Atelier Eidenbenz, Museen Muttenz, CC BY-SA 4.0, o.J.

Die im Bild von 1960 abgerissenen Bauernhäuser sind schon im Parzellenplan von Siegfried 1830/40 eingezeichnet. Sie bilden den Abschluss der östlichen Hauptstrasse. 1960 wurden zuerst die Scheune, dann das Wohnhaus sowie ein weiteres Wohnhaus abgerissen. Die Häuser standen alle jeweils etwas zurückversetzt. Diese Staffelung der Häuser ist für die Bauernhäuser an der Hauptstrasse typisch. Anstelle der drei abgerissenen Häuser wurden zwei Wohn- und Geschäftshäuser gebaut (heute UBS und Coiffeur).

Das Haus mit Scheune und Wohnteil (heute Nr. 64) wurde 1974 abgerissen und ebenfalls durch ein Wohn- und Geschäftshaus (heute Koch Optik) ersetzt. Die Staffelung der Häuser wurde beibehalten.

Hauptstrasse 64 - 68

 

Anhänge:
DateiBeschreibungNummerDateigröße
Diese Datei herunterladen (MAPA_KW50-52-11.pdf)Maz, 17. Dezember 2021Hauptstrasse 64–68124799 KB