Das Mosaik mit Brunnen am ursprünglichen Standort im Primarschulhaus Gründen   Das Mosaik nach der Restaurierung am neuen Standort im Schulleitungszentrum Schulstrasse

 

Das Mosaik wurde von Walter Eglin (1895-1966) für das im Jahr 1955 neugebauten Primarschulhaus Gründen erschaffen. Eine längere Zeit war das Mosaik zugedeckt. 2015 wurde es beim Abriss des Primar-Schulhauses Gründen freigelegt und demontiert. Es wird jetzt neu im Schulleitungszentrum an der Schulstrasse aufgehängt.

Der in Känerkinden geborene Künstler Walter Eglin schuf unter anderem das Mosaik am Kollegiengebäude der Universität Basel.

Der Künstler legt letzte Hand am Mosaik an.

Bild: Zeitungsausschnitt von 1955 (Toni Eglin)

Walter Eglin Museum in Känerkinden

Der Schatzgräber in der Hard (Sage)

 

   

 
Die Wand mit der Gipsplatte
Bild: Toni Eglin
  Das Mosaik anfangs 2015 nach der Entfernung der abdeckenden Gipsplatte im Primarschulhaus Gründen.   Der neue Standort im Schulleitungs-zentrum, 17.12.2015

 

Fotos H.P. Meier, 30.01.2015 bzw. 17.12.2015

 

Anhänge:
DateiBeschreibungNummerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Eglin-2017.pdf)Volksstimme, 19.05.2017Ein weiterer «Eglin» gerettet, Mosaik «Tier am Bach» bleibt im Sandgrubenschulhaus11087 kB