Mit Ausnahme der Auferstehungsnische (Nordseite, Mitte 15. Jahrhundert), stammen die Malereien im Hauptschiff aus dem Jahr 1507.

Die Bilder waren eine aufgeschlagene Bibel für alle Leute, die nicht lesen konnten:

  • Auf der (dunkeln) Nordseite ist die Passionsgeschichte dargestellt.
  • Auf der Südseite wird das Leben Maria geschildert.
  • Auf der Westseite (Ausgang) wird als letzter Eindruck vor dem Verlassen der Kirche das Jüngstes Gericht gezeigt. (Die Malerei der Westseite ist heute im Zustand des 19. Jahrhunderts, denn damals wurde der Muttenzer Künstler Karl Jauslin beauftragt, die Malerei zu restaurieren).
  • Im Vorchor findet man die Legende des Heiligen Arbogast (Mitte 15. Jh.), denn hier bewahrte man im Mittelalter eine Reliquie des Heiligen auf. Über dem Eingang zur Sakristei ist ein Medaillon (Anfang 14. Jh.) zu sehen.

Passionsgeschichte

Leben Maria

 Karl Jauslin: Jüngstes Gericht (Übersicht)

Karl Jauslin: Jüngstes Gericht (Detailbilder)

Vorchor

Beinhaus

Kunstführer Baselland: Dorfkirche Muttenz: Wandmalereien