Der Dorfbach ist im Siedlungsgebiet auf einer Strecke von rund 2,5 km ab dem Geschiebefang bei der Hüslimattstrasse bis zur Mündung in die Birs eingedolt. Er verläuft in diesem Gebiet auf einer Linie Geschiebefang - Strassenverzweigung Oberdorf - Hüslimattstrasse - Oberdorf - Kirchplatz - Baselstrasse - Münchensteinerstrasse - Birs. Der Querschnitt in dieser Leitung ist in mehreren Abschnitten ungenügend, sodass oft und in grösserem Umfange Bachwasser in die Schmutzwasser-kanalisation und damit in die zentrale Abwasserreinigungsanlage (ARA) gelangt. Bei ausserordentlich starkem Gewitterregen besteht ausserdem Überschwemmungsgefahr für das unmittelbar unterhalb des Geschiebefangs liegenden Siedlungsgebiet. Das Amt für Industrielle Betriebe (AIB) des Kantons Basel-Landschaft hat bereits in den 90er-Jahren in mehreren Schreiben an die Gemeinde Muttenz auf die ungenügende Abflussleistung des Bachkanals und die damit verbundenen Fehleinleitungen in die ARA Birs 2 hingewiesen und eine Korrektur dieses mangelhaften Zustands verlangt. Die Gemeinde Muttenz hat dem AIB damals dargelegt, dass es vorgesehen sei, bauliche Verbesserungsmassnahmen im übergeordneten Kontext und im Rahmen der dannzumal noch bevorgestandenen Zugrundelegung des Generellen Entwässerungsplans (GEP) zu planen und nach der Genehmigung des GEP zu realisieren.


aus dem Überweisungsschreiben des Gemeinderates zur Gemeindeversammlung vom 14.Okotber 2010

Im Frühling 2012 erfolgte der Zusammenschluss der neuen Ableitung an die bestehende Dorfbachleitung im Bereich Burggasse/Kirchplatz. Seither fliesst der Dorfbach via Oberdorf–Burggasse–Breitestrasse–Rothausstrasse in den Rhein.