Vorher-Nachher

before
after

Das ehemalige Bauernhaus Hauptstrasse Nr. 45 liegt im unteren Dorfteil an der Ecke Hauptstrasse Hinterzweienweg, demnach in jenem Dorfteil, der in den vergangenen Jahrzehnten einige Veränderungen erfahren hat, jedoch auf dieser Seite noch relativ intakt ist.Das ehemalige Bauernhaus Hauptstrasse Nr. 45 liegt im unteren Dorfteil an der Ecke Hauptstrasse Hinterzweienweg, demnach in jenem Dorfteil, der in den vergangenen Jahrzehnten einige Veränderungen erfahren hat, jedoch auf dieser Seite noch relativ intakt ist.

mehr unter Denkmalpflege BL

  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_1Bauernhaus_Hauptstrasse-45_1
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_2Bauernhaus_Hauptstrasse-45_2
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_3Bauernhaus_Hauptstrasse-45_3
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_4Bauernhaus_Hauptstrasse-45_4
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_5Bauernhaus_Hauptstrasse-45_5
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_6Bauernhaus_Hauptstrasse-45_6
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_7Bauernhaus_Hauptstrasse-45_7
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_8Bauernhaus_Hauptstrasse-45_8
  • Bauernhaus_Hauptstrasse-45_9Bauernhaus_Hauptstrasse-45_9
  • Flugaufnahmen_Hauptstrasse_45_hintenFlugaufnahmen_Hauptstrasse_45_hinten

© Fotos Barbara Sorg und Sabine Eng-Müller, Muttenz

Das ehemalige Bauernhaus steht frei, ist jedoch auf der Nordseite nur durch ein schmales Gässlein vom Nachbarhaus getrennt. Aufgrund der Jahreszahl 1846 über dem klassizistischen Türeingang ist zu vermuten, dass das Haus erst damals erbaut worden ist. Dagegen darf angesichts der Proportionen des Hauses vermutet werden, dass es damals nicht neu erbaut, sondern umgebaut worden ist. Der Umbau erfolgte im Stile des späten Klassizismus. Dies erkennen wir nicht am rundbogigen Scheunentor, sondern am Ochsenauge darüber und an den doppelten Lüftungsschlitzen über dem Stallteil. Ausserdem besitzt der dreiachsige, zweigeschossige Wohnteil hochrechteckige klassizistische Fenster und eine klassizistische Türe mit einer Gesimsverdachung auf Konsolen.