Im Jahr 1874 wurde eine Konzession für einen Fährbetrieb zwischen der Anlegestelle Wyhlen «Am Schacht» und dem Solbad in Pratteln erteilt. Die Konzession war auf das Salzwerk Wyhlen und die Salinendirektion Schweizerhalle ausgestellt und zeigt damit das wirtschaftliche Interesse für eine solche Verkehrsverbindung. Auch hier erfolgte mit dem Ausbruch des Erten Weltkrieges ein Unterbruch, welcher bis 1928 dauerte. Schon vier Jahre später wurde die Verbindung wieder eingestellt. In den 1950er-Jahren war das Bedürfnis für eine neue Verbindung für Grenzgänger, welche v.a. in Schweizerhalle arbeiteten, erneut vorhanden. In der Zwischenzeit wurde der Rhein jedoch durch den Bau des Kraftwerks Birsfelden aufgestaut und die Strömung verlor die Kraft eine Drahtseilfähre in Bewegung zu setzten. Deshalb wurde die oben beschriebene Motorfähre 1957 in Betrieb genommen.

  • Badisches RheinuferBadisches Rheinufer
  • rheinabwärtsrheinabwärts
  • Badisches RheinuferBadisches Rheinufer
  • rheinaufwärtsrheinaufwärts

  • rheinaufwärtsrheinaufwärts
  • Wartehäuschen und ZollWartehäuschen und Zoll
  • WartsaalWartsaal
  • FährseilFährseil

  • Verankerung SeilVerankerung Seil
  • Abbruch der VerankerungAbbruch der Verankerung
  • Reste VerankerungReste Verankerung
  • Alte KabelrolleAlte Kabelrolle

 

Fähre in Siegfriedkarte 1882