Im Quartier Kriegacker – begrenzt durch Güterbahnhof und Gründenstrasse, durch Personenbahnhof und Birsfelderstrasse – befindet sich eine Ansammlung von Bildungseinrichtungen, die den Namen Campus Muttenz geprägt haben:

  • Das Gymnasium Muttenz
  • Die Gewerblich-industrielle Berufsfachschule
  • Das Bildungszentrum Muttenz (BZM) mit den KVBL-Schulen DMS2 und der Schule für Brückenangebote, die Fachmaturitätsschule FMS des Gymnasiums Muttenz sowie die
    Fachstelle Erwachsenenbildung
  • Die FHNW (Fachhochschule Nordwestschweiz) mit Hochschulen für Life Sciences, Pädagogik, Soziale Arbeit sowie Architektur, Bau und Geomatik.

Heute stehen der FHNW zu wenig Räumlichkeiten zur Verfügung. Deshalb will der Kanton in Zusammenarbeit mit der Gemeinde dieses Areal bis ins Jahr 2015 zu einem Campus Muttenz weiter entwickeln.

Zum Planungsverfahren gehören Überlegungen zur Erschliessung mit ÖV, Sportanlagen,
Grünflächen sowie Einkaufsmöglichkeiten und Restaurant, ferner die Entwicklung des Gewerbegebiets und die Sanierung der Deponie Feldreben, welche Chemieabfälle enthält.