Beitragsseiten

 

 

 

 

 

Chronik

1881 Amold Meier-Ramstein, mit Kegelbahn
1892 Helfesrieder Bemhard ( geb. 1859 von Gunten/Baden, 1902 Bürger von   Muttenz)"Bären" Taverne 1898
21.09.1898 Kaufvertrag Nr.2840: V Erben des Amold Meyer-Ramstein: Emil Schwob-Ramstein, Emelie Meyer-Ramstein, v Frenkendort, Arnold Meyer ledig, wohnhaft in Pratteln
K Bemhard Helfesrieder-Weber
O A Nr. 83 10a 10 m2 Gebäulichkeiten Nr. 34 Unterdorf
A Nr. 84 1a 2m2 Krautgarten
A Nr. 85 23a 59 m2 Baumgarten
Gasthaus zum Bären, Scheune, Stall, Remise, Waschhaus, 3 Stock, 1 Saal, 11 Zimmer, 2 Küchen, 5 Mansarden
Schatzung 44'700 Fr. Preis 66'000 Fr. lnventar 4'000 Fr. inbegriffen
1898 Tausch Nr. 2934
O A 86 45,25 m2 Anteil Schulgarten
T Gemeinde Muttenz, GT Bemhard Helfesrieder
1910 GR meldet der Finanzdirektion den Tod von Wwe Helfesrieder-Weber zum Bären mit Passivsaldo von 20 1000 Fr. und empfiehlt Uebertragung de Patentes auf Ernst MürsetKüng, dem der GR Allschwil bestätigt, dass er in bürgerlichen Rechten stehe.
1912  Neuer "Bären"-Wirt Josef Feulner, geht bald bankrott...
01.04.1926 RR bewilligt die Uebertragung des Patentes von A. Bayer-Krummenacher zum "Bären" auf K.Burger, Metzger, in Muttenz
1929

Wirtschaftspatent Gesuche für 1929 GRP vom 3.10.1928 Nr. 1746, Bären
Karl Burger-Oswald , Karl Bischoff-Wyss

01.12.1930 RR bewilligt Übertragung des Wirtschaftspatentes von Karl Burger zum "Bären" auf Karl Hunziker-Rudin in Wildegg
20.08.1940 Pächter des Bären ab 1.10. Ernst Allenspach-Ritter, Binningen. Wirteverein schreibt Allenspach habe öfters gewechselt.
1968 Abbruch zugunsten des Neubaus Mittenza