Infrapark Baselland

Der Infrapark Baselland öffnet sich (1. Januar 2011):

Der Infrapark Baselland ist ab dem 1. Januar 2011 ein eigenständiger Geschäftsbereich der Clariant Produkte (Schweiz) AG in der Schweizerhallt. Er versucht Standort für Industrieunternehmen, vor allem der Chemie- und Life-Sciences-Branche zu sein.

Das Angebot ist auf die forschende, entwickelnde und produzierende Industrie zugeschnitten.

http://www.infrapark-baselland.com

Vorgeschichte:

2010 hatte Clariant bekanntgegeben, bis 2012 rund 400 Stellen am Standort Muttenz in der Produktion abzubauen. Insgesamt kostet die zweijährige Restrukturierung 3300 Stellen. Der im Zuge der Novartis-Fusion 1996 abgespaltete Spezialchemiekonzern Clariant war in den letzten Jahren finanziell stark unter Druck geraten.

Infrapark Baselland bewirtschaftet jetzt die freiwerdenden Flächen.

Folgende Firmen sind dort niedergelassen:
aprentas
Bayer
Clariant
PanGas

Comar: Das Spezialchemie-Unternehmen Comar beliefert unter anderem die Autoreifenindustrie. Der Betrieb wurde im Jahr 2012 aufgenommen.